AGB Betreiber – Berater

Allgemeine Geschäftsbeziehungen (AGB) zwischen Betreiber von www.whats.tel und Beratern

● Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Betreiber der Internetplattform www.whats.tel Frank Schnigge (im Folgenden „Betreiber“ genannt), Lange Straße 16 in 17094 Burg Stargard, Tel. (+49) 0172-3061851 und den selbstständig bzw. freiberuflich tätigen Menschen (im Folgenden „Berater“ genannt), welchen der Betreiber entgeltlich Platz auf der Plattform www.whats.tel bereit stellt, in der zum Zeitpunkt gültigen Fassung. (Überarbeitung am 02.03.2018)

● www.whats.tel (im Folgenden auch „Plattform“ oder „Kommunikationsplattform“ genannt) ist eine Internetplattform, auf der Berater ratsuchenden Nutzern (im Folgenden „Kunden“ genannt) ihre Dienstleistungen präsentieren können.

● Berater bieten Kunden die Möglichkeit, sich von ihnen im Bereich der allgemeinen Lebensberatung, spirituellen Lebensberatung und weiteren esoterischen Bereichen, entgeltlich beraten zu lassen.

● Die Plattform dient lediglich als Vermittler zwischen Beratern und Kunden.

● Der Betreiber strebt an, dass die Plattform täglich 24 Stunden online ist. Auf Störungen im Internet und in den weltweiten Leitungen hat der Betreiber der Plattform keinen Einfluss.

● Die Plattform ist im Internet frei aufrufbar.

● Die Plattform nutzt die deutsche Sprache.

● Der Berater muss sich vom Betreiber registrieren lassen, wenn er seine Dienstleistungen auf der Plattform präsentieren möchten. Der Betreiber registriert nur Anmeldungen und Angebote von volljährigen und unbeschränkt geschäftsfähigen Beratern, welche gewerblich tätig sind. Der Betreiber darf auf Volljährigkeit und unbeschränkte Geschäftsfähigkeit registrierter Berater vertrauen und muss sich dies nicht gesondert nachweisen lassen, es sei denn, es handelt sich um offensichtlich, für jeden erkennbar, um einen Minderjährigen oder einen Geschäftsunfähigen. Mit Schließung des Vertrages bestätigen Berater, dass sie gewerblich tätig sind.

● Der Berater muss sich dem vorgeschriebenen Leyout der Plattform unterordnen. Es besteht keine Pflicht des Betreibers, Angebote des Beraters zu veröffentlichen und der Betreiber kann jederzeit veröffentlichte Angebote ohne Angabe von Gründen von der Plattform entfernen.

● Der Berater ist damit einverstanden, dass der Betreiber das Angebot des Beraters und dessen Bildmaterial auch auf anderen Plattformen veröffentlicht oder dort Veröffentlichtes wieder entfernt.

● Der Berater stellt dem Betreiber nur Bildmaterial bereit, an dem er die Bildrechte besitzt.

● Der Berater ist inhaltlich voll für seine Angebote verantwortlich. Der Berater stellt auf der Plattform nur Angebote bereit, welche den gesetzlichen Normen entsprechen. Mißbrauch durch einen Berater kann der Kunde an den Plattformbetreiber per eMail senden.

● Der Berater sollte die durch die Plattform angebotenen Möglichkeiten in angemessener und nur in gesetzeskonformer Weise nutzen. Der Betreiber behält sich ggf. zivilrechtliche und strafrechtliche Maßnahmen vor.

● Der Berater bietet auf der Plattform Angebote an, welche über verschiedene Kommunikationswege wie das Internet und Telefonie abrufbar und nutzbar sind. Der Betreiber stellt dem Berater auf der Plattform entgeltlich Buttons und Links bereit, welche von Beratern und Kunden zur Kommunikation genutzt werden können.

● Dem Berater ist untersagt, Angebote zu 0900- oder andere Sonderrufnummern zu erwähnen, zu bewerben oder für Beratungsplattformen oder Berater, welche Sonderrufnummern nutzen Werbung zu machen. Der Betreiber strebt an, eine von Sonderrufnummern freie Plattform anzubieten, auf der Nutzer oder Kunden von Sonderrufnummernanbietern unbehelligt sind.

● Angebote des Beraters auf der Plattform sind gewerbliche Angebote und er erklärt seine Einnahmen ordnungsgemäß dem örtlich zuständigen Finanzamt.

● Der Berater bestimmt den Preis seiner Dienstleistung selbst. Er gibt seine Preise in Bruttobeträgen an, weißt auf den entsprechenden Umsatzsteuersatz hin und weißt den Umsatzsteuerbetrag in Angeboten und Rechnungen aus.
Ist der Berater Kleinunternehmer, weißt er entsprechend auf die Kleinunternehmerregelung gemäß §19(1)UStG hin.

● Der Berater stellt dem Kunden auf seiner Profilseite alle Informationen gemäß §246a EGBGB in klarer und verständlicher Weise zur Verfügung, inkl. AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsrecht und kommt seinen gesetzlichen Informationspflichen gegenüber den Kunden nach.

● Der Berater akzeptiert von Kunden wenigstens die folgenden Zahlungsmodalitäten: PayPal

● Der Berater gibt auf seiner Profilseite an, wie Bestellungen, Vertrag, Bezahlung und Nutzung der Dienstleitungen durch Kunden erfolgen können.

● Der Berater arbeitet weisungsfrei und absolut eigenverantwortlich. Aufgrund eigener Willensbekundung und auf eigene Verantwortung kommuniziert er mit Kunden und schließt mit Kunden Verträge.

● Kommunizieren Berater und Kunde, kommt ausschließlich ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Berater zustande, bei dem die jeweils eigenen AGB, Datenschutzregelungen und das Widerrufsrecht des Beraters gelten, welche der Kunde auf der Profilseite des Beraters unter der Rubrik „Rechtliches“ oder dort anders verlinkt findet.

● Der Betreiber ist für Inhalte verlinkter externer Webseiten nicht verantwortlich zu machen.

● Der Betreiber der Plattform ist bei Vertragsschluss zwischen Kunde und Berater rechtlich nicht beteiligt.

● Der Betreiber der Plattform hat auch keine Kenntnis von Zahlungen der Kunden an den Berater.

● Der Betreiber der Plattform bringt sich nicht schlichtend in Streitfälle zwischen Kunde und Berater ein.

● Dem Berater ist Kommunikation nur mit volljährigen und voll geschäftsfähigen Kunden erlaubt. Der Berater darf auf Volljährigkeit und unbeschränkte Geschäftsfähigkeit von Kunden vertrauen und muß sich dies nicht gesondert nachweisen lassen, es sei denn, es handelt sich offensichtlich und für jeden erkennbar, um minderjährige oder geschäftsunfähige Menschen.

● Der Berater berät den Kunden ehrlich und nach bestem Wissen und Gewissen, da der Kunde dem Berater vielleicht Glauben schenkt und der Kunde unter Umständen dem Rat des Beraters Folge leistet.

● Der Betreiber behält sich das Recht vor, einen Berater von der Plattform auszuschließen sowie z.T. Schadensersatz zu fordern wenn einer oder mehrere der folgenden Gründe vorliegen:
– Gewalt-und/oder rechtsradikale Verherrlichung
– Sucht-und Stalking Verhalten durch den Berater
– Pornographische Angebote
– Sexuelle Belästigung
– Beleidigung oder Diskriminierung
– Mehrfachanmeldung
– Anmeldung mit falschen oder unvollständigen Angaben
– Manipulierung der Onlineplattform
– Wenn ein Berater einem Kunden „Schwarzmagische Rituale“ anbietet und/oder durchführt.

● Kündigt der Betreiber den Vertrag wegen Unregelmäßigkeiten des Beraters, steht dem Berater keine Erstattung und auch keine Teilerstattung seiner gezahlten Geldbeträge zu.

● Der Berater achtet das Verbraucherrecht und ggf. das Widerrufsrecht des Verbrauchers.

● Der Berater unterliegt der Schweigepflicht und hält sich an seine Datenschutzerklärung.

● Der Betreiber der Plattform weißt hiermit den Berater darauf hin, dass er Auskünfte, welche Angehörige bestimmter Berufsgruppen, wie z.B. Ärzten, Psychologen, Heilpraktikern, Anwälten und Steuerberatern tätigen, zu unterlassen hat.
Es ist dem Berater untersagt, dem Kunden rechtliche, steuerliche oder medizinische Informationen zu erteilen. Der Berater darf jedoch auf entsprechend examinierte und geschulte Fachkräfte verweisen.

● Der Berater kann aufgrund eigener Willensbekundung und auf eigene Verantwortung Kommunikation mit Kunden ablehnen. Bei Ablehnung einer Beratung durch einen Berater sendet der Berater dem Kunden umgehend den vom Kunden für diese Beratung an den Berater gesendeten Geldbetrag in voller Höhe zurück.
Die Zurücksendung des Geldbetrages erfolgt auf auf gleichem Wege, wie der Kunde dem Berater das Geld sendete.
Der Berater fordert auf freundliche Art und Weise die Kontodaten des Kunden zur Erstattung des entsprechenden Geldbetrages an, falls der Kunde ihm den Geldbetrag per Bank sendete.

● Der Berater bietet dem Kunden während des Bestellvorganges angemessene, wirksame und zugängliche technischen Mittel an, mit deren Hilfe Verbraucher Eingabefehler vor Abgabe ihrer Bestellung erkennen und berichtigen können.

● Der Berater kann dem Kunden ermöglichen, ihm auf seiner Profilseite einen Kommentar zu hinterlassen. Negative, anstößige Kommentare können gelöscht werden.

● Der Betreiber der Plattform haftet nicht für Art, Inhalt, Umfang, Ausübung, Umsetzung, Qualität und Richtigkeit der Auskünfte des Beraters und allen daraus entstehenden oder möglichen Folgen für Kunden und Berater.

● Der Berater stellt den Betreiber der Plattform von jeglicher Haftung gegenüber seinen Kunden und sich selbst frei.

● Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen finden keine Anwendung.

● Gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 über die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten müssen Online-Händler folgenden Link leicht zugänglich auf Ihrer Webseite einstellen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

● Der Betreiber behält sich das Recht vor die AGB, aufgrund gesetzlichen Änderungen oder höchstrichterlichen Anordnungen, jederzeit zu ändern.

● Jeder Mensch ist ein freies Wesen und frei in seinen Gedanken, Wünschen und Entscheidungen.
Jeder Mensch ist ein mit Vernunft begabtes Wesen und sollte mit sich, seiner Gesundheit, seinen Mitmenschen, seiner Umgebung und unserer aller Umwelt achtsam umgehen. Danke!

● Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Seite mit Freunden und interessierten Menschen teilen